vWTTC am 17. Januar 2021

Am 17. Januar 2021 nehme ich an den Zeitfahr-weltmeisterschaften über die 12h Distanz, wegen COVID-19 rein virtuell “zu Hause”, teil. Das ursprünglich für den 6. Dezember 2020 geplante Event wurde kurzfristig aufgrund technischer Probleme verschoben.

Klicke einfach auf den Button um zur Spendenseite bei Betterplace zu gelangen
(externer Link https://www.betterplace.org)

Miles4Malabon, das Meilensammeln geht weiter!

Am 17. Januar 2021 ist es so weit. Paul Thelen, Roland Fuchs und ich starten bei der virtuellen Zeitfahrweltmeisterschaft über die 12 Stunden Disziplin (http://www.24hrworlds.com/). 

Was das ist? 

Man fährt 12h auf einem sogenannten „interaktiven Starttrainer“, einer Vorrichtung um stationär innerhalb unserer Wohnung(en) mit dem eigenen Rennrad Rad zu fahren. Das Ganze on-line, d.h. unsere Daten, insbesondere unsere erbrachte Leistung, werden on-line an die Veranstalter übermittelt, und per Software in Geschwindigkeit übersetzt. Wir fahren dabei virtuell eine reale Stecke ab, können also auf einem Computer quasi auf der originalen Stecke der Weltmeisterschaft sicher von zu Hause aus teilnehmen. Die „reale“ Weltmeisterschaft wurde Aufgrund der COVID-19 Pandemie abgesagt. Die Strecke besteht aus zwei Rundkursen von 18 bzw 4 Meilen in/um Borrego Springs, Kalifornien. Für uns bedeutet dies 10h lang auf dem 18 Meilen Kurs zu fahren, um für die letzten beiden Stunden dann auf den kurzen 4 Meilen Rundkurs zu wechseln. Gestartet wird in Altersklassen, so dass Paul und Roland in einer Altersklasse starten werden, und ich in einer Anderen.

Start ist am Sonntag den 17.01.2021 um 06:00 Uhr CET. Das Rennen endet abends um 18:00 Uhr CET .

Dazu plane ich ein Livestreaming, genaueres später.

Livetracking (Information wo man im Rennen liegt) über die Webseite des Veranstalters ist ebenso möglich, Ihr könnt also immer verfolgen auf welchem Platz  wir uns befinden. 

Wozu das alles?

Mit der Aktion und dem Lifestream möchte ich Euch um Spenden für die Projektgruppe Malabon bitten.

Weiter Informationen über die Arbeit der Projektgruppe und andere Projekte meinerseits für die Projektgruppe findet ihr auf www.miles4malabon.de.

Wichtig zu erwähnen ist, das wir für den guten Zweck teilnehmen. Ob wir dabei vorne oder hinten im Gesamtklassement landen ist Nebensache. Hauptsache ist, dabei Spaß zu haben und insbesondere Spenden für bedürftige Kinder zu sammeln! Aber wer mich kennt, weiß das ich da nicht Spazierenfahren werde…

Denkt daran, auch kleine Spenden zählen und helfen den Strassenkindern in den Slums von Malabos auf den Philippinen. 

Ich zähle auf Euch!

Updates vor und während des Events gibt es hier auf betterplace.org und in meinem Blog auf www.miles4malabon.de.

Eurer Bert

Externer Linksund zum Veranstalter

Countdown bis zum Start

Alle Nachrichten und Infos im Blog

Manchmal frage ich mich, warum ich das eigentlich mache. Stundenlang auf dem Rad sitzen, im Training oder bei Veranstaltungen, völlig egal, auf …

Die Vorbereitungen

Ich hatte mich auf ein paar Wochen ohne Rad fahren gefreut. Laufen, wandern, vielleicht etwas MTB. Aber dann kam Pauls Email mit …

Die Situation in Malabon ist immer noch sehr kritisch, auch wenn man darüber natürlich in den Medien in Europa oder anderen Teilen …

Eigentlich wollte ich es nach der Fahrt nach Görlitz ja etwas ruhiger angehen lassen, aber wie sooft kommt es erstens anders und …