Es bleibt schwierig

Es bleibt schwierig

Die Situation in Malabon ist immer noch sehr kritisch, auch wenn man darüber natürlich in den Medien in Europa oder anderen Teilen der Welt nichts berichtet.

Leider hat uns ja jetzt die zweite Welle mit voller Wucht erreicht, und die Durchführung einer Laufveranstaltung, welcher Art auch immer, ist in weite Ferne gerückt.

So wie es jetzt aussieht wird es jedenfalls nicht möglich sein, dieses Jahr einen Malabonlauf an der Schule durchzuführen, auch nicht im Rahmen von Klassenfeiern. Das ist sehr schade, aber die einzig vernünftige Entscheidung. Sobald sich die Situation verbessert, werde ich die Idee der „Minmalabonläufe“ wieder aufgreifen. Hoffentlich in 2021. Vielleicht schon nach den Weihnachtsfeiern?

Ich möchte dieses Jahr aber nicht sang und klanglos beenden. Daher läuft momentan die Planung eines anderen, virtuellen Events Anfang Dezember, zusammen mit zwei weiteren Extremradsportlern und Race Across Amerika—Teilnehmern aus der Aachener Region.

Momentan untersuchen wir die technischen Voraussetzungen. Wir müssen auch immer sehr spontan und schnell auf die sich ständig ändernden Bestimmungen seitens Gesundheitsämtern und Politik reagieren. Die derzeitigen Bestimmungen sind bis Ende November gültig. Bleiben uns möglicherweise nur wenige Tage im Dezember um auf Änderungen zu reagieren.

Mehr Info in den kommenden Tagen, sobald unser Plan etwas mehr Gestalt annimmt.

Schreibe einen Kommentar