Aktionen in 2021

Aktionen in 2021

Die erste Aktion, die Teilnahme am vWTTC,  im Januar war ja eigentlich bereits für den Dezember 2020 geplant und musste aufgrund von technischen Problemen seitens des Betreibers der Online Plattform verlegt werden.

Im März nahm ich an der „Ride for a Reason“ Aktion teil, mit deren Hilfe Gelder zum Kauf von Fahrrädern für Schulkinder in Afrika gesammelt wurden. Das Ergebnis war trotz “Motivationsloch” gar nicht so schlecht.

In 2021 stehen also noch Aktionen aus. Ob ein Malabonlauf stattfinden kann, weiß ich noch nicht. Aber die Hoffnung steigt mit jedem, der geimpft wird.

Zur Finanzierung des Malabon Projektes fehlen dieses Jahr noch 6956 Euro. Es gibt also noch jede Menge zu tun.

Was ist also für 2021 geplant?

Mai 2021: Everesting on Everest

Bislang konnte ich 8634 Euro sammeln. Der Mount Everest ist 8848 Meter hoch. Fehlt also nicht mehr viel. Sollte bis zum 13. Mai dieser Spendenbetrag erreicht werden, werde ich am 14. oder 15. Mai an der „Everesting on Everest“ Challenge teilnehmen. Virtuell geht es auf der Online-Plattform RGT darum eben jene Höhenmeter am Stück während einer Radfahrt zu erklimmen. Mehr Information auf (externe Links) https://www.rgtcycling.com/everesting-on-everest/ und https://everesting.cc/virtual-everesting-rules/. Dann gibt es dazu ebenfalls einen Liveblog und Information von „unterwegs“, eventuell auch wieder ein Livestream. Um die entsprechenden Höhenmeter zu erreichen, müssen dabei 9 Runden a 25,4 km mit durchschnittlich 8 % Steigung, also insgesamt ca. 228 km gefahren werden.

September 2021: Race Across Germany (externer Link)

So die Pandemie Lage es zulässt, findet das RAG am 10. September statt. Von Aachen bis Görlitz. Beim offiziellen Rennen mit Tracker und mit Instagram Stories von unterwegs. Teilnehmen werde ich in der Kategorie „50+ unsupported“. Dazu wird es auch ein neues Trikot geben. Bei Interesse an der Trikotwerbung bitte mit der Projektgruppe Malabon oder mir direkt Kontakt aufnehmen. Und natürlich sind alle Spenden willkommen!

Und noch eine Bitte um Eure Meinung:

Idee “Pro Euro ein Kilometer“

Für jeden gespendeten Euro ab 01.06.2021 fahre oder laufe ich bis zum Jahresende die entsprechenden Kilometer. Der/die Spender(in) erhält einen entsprechenden Nachweis (wann, wo, Zeit, Länge). Was denkt Ihr darüber? Habt Ihr andere Vorschläge oder Ideen? Dann nutzt bitte die Kommentarfunktion.

Ein neues kurzes Video (externer Link zu YouTube) gibt es übrigens auch!

Eurer Bert

Schreibe einen Kommentar